In my opinion currently the best themes available on the market. I gladly use them for projects, because they are easy to customize and just work.

RockSolid Themes make it possible for us to ship small projects fast and inexpensive. But: It goes without saying that the themes are also valuable for larger projects.

I'm absolutely amazed by the possibilities RockSolid Themes offer. You can customize them in a few minutes using the Theme Assistant and their great Slider.

If I could rate RockSolid Themes and their support with 10 stars I'd do it. Awesome themes and plugins built for real customer needs. Keep up the good work!

Beautiful, economically priced, professional, fast and innovative. I was seldom so satisfied as with this product... and I'm usually a rather picky customer.

Thank you for the great Theme! It can be easily adapted to the current layout ideas of many clients and the latest trends are already integrated.

External Controls, Fixed Ratio, Autoplay, Custom Background

Responsive Image Slider

Custom Skin, Normalized Height

Testimonial Slider

I’m a hot air balloon that could go to space
with the air, like I don’t care baby by the way.

Feeling my way through the darkness
Guided by a beatin' heart
I can't tell where the journey will end
But I know where to start

Well, if you want to sing out, sing out.
And if you want to be free, be free.

Are you ready for this?
Are you hanging on the edge of your seat?
Out of the doorway the bullets rip
To the sound of the beat

AutoPlay, No Controls, Responsive

Partner Carousel

Default Skin, Auto Height, Sample Content Elements

Content Element Slider

Fully-Responsive

All Content Elements

Lightweight & Fast

Perfectly Integrated

Video Support

Always Up-to-Date

You can use every content element

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Ut enim ad minim veniam, quis nostrud exercitation ullamco laboris nisi ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis aute irure dolor in reprehenderit in voluptate velit esse cillum dolore eu fugiat nulla pariatur.

Table

Column 1 Column 2 Column 3 Column 4
Row 1 Row 1 Row 1 Row 1
Row 2 Row 2 Row 2 Row 2
Row 3 Row 3 Row 3 Row 3
Row 4 Row 4 Row 4 Row 4

News Archive, Custom Skin

News Slider

Von , (Kommentare: 0)

Lichtfest Leipzig: Spendenschecks der Aktion „Kerzenpatenschaft“ überreicht

Die Aktion Kerzenpatenschaft im Rahmen des Lichtfestes war auch in diesem Jahr erfolgreich: Oberbürgermeister Burkhard Jung konnte Spendenschecks in Höhe von je 2.300 Euro an Küf Kaufmann vom Leipziger Ariowitsch-Haus e.V. und an Lolita Korenblum von der Jüdischen Gemeinde Halle (Saale) überreichen.

Von , (Kommentare: 0)

Lichtfest Leipzig – Das sagen die Künstler:

Das Lichtfest begeisterte die vielen Besucherinnen und Besucher mit interaktiven Lichtprojekten auf dem Burgplatz, dem Augustusplatz und dem Richard-Wagner-Platz.

An allen drei Standorten hatten die Menschen sichtlich Vergnügen daran, die Installationen zu entdecken und für sich in Besitz zu nehmen, sich ungezwungen, aber gleichzeitig künstlerisch mit Geschichte und Gegenwart auseinanderzusetzen. Alle Künstlerteams waren begeistert vom riesigen Publikumsinteresse und der regen Interaktion an den Lichtprojekten. Wie haben sie den Abend erlebt?

Von , (Kommentare: 0)

Internationale Lichtprojekte begeistern beim Lichtfest Leipzig 2021 - Besucherinnen und Besucher werden Teil der Installationen

„Das Konzept ist aufgegangen“ freut sich Marit Schulz, Leiterin Lichtfest Leipzig, am Abend des 9. Oktober. Erstmals gab es beim Lichtfest kein Bühnenprogramm, sondern drei dezentrale Lichtprojekte innerhalb des Innenstadtrings: Auf dem Augustusplatz, dem Burgplatz und dem Richard-Wagner-Platz präsentierten internationale Künstlerteams ihren Blick auf den Herbst ‘89. Ebenfalls neu: die Gäste waren ausdrücklich eingeladen, aktiv mitzumachen.

Von , (Kommentare: 0)

Lichtfest Leipzig 2021: Das sagen die Künstler zu den Workshops

Für das Lichtfest Leipzig 2021 haben die Künstler ihre Projekte gemeinsam mit verschiedenen  Vereinen, Initiativen und Akteuren der Stadtgesellschaft entwickelt. Mehrtägige Workshops boten Raum für intensiven und konstruktiven Austausch. Wie haben die internationalen Künstlerteams diese Zusammenarbeit mit den lokalen Partnern erlebt?

Von , (Kommentare: 0)

Es braucht Mut, auf einer Straße ein Schild hoch zu halten.

Tamás Zádor und Márton Noll von Glowing Bulbs (Budapest) haben für ihre partizipative Videoinstallation WIR SIND (Augustusplatz) intensive Workshops in Leipzig und Halle durchgeführt, in Archiven recherchiert, mit Zeitzeugen gesprochen und mit Schülerinnen mögliche Inhalte der Projektion erarbeitet. Dass die Besucherinnen und Besucher am Abend des Lichtfest ebenfalls aktiver Teil der Installation werden, liegt Ihnen ganz besonders am Herzen. Warum ist Partizipation den Künstlern so wichtig?

Von , (Kommentare: 0)

Lichtfest Leipzig 2021 - Warum ein Ring auf dem Burgplatz?

Das Künstlerteam Brut Deluxe (Madrid) präsentiert beim Lichtfest eine begehbare, dynamisch beleuchtete Rotunde mit dem Titel „Ring (do/undo/redo)“. Warum haben die Künstler diese Form und diesen Projekttitel gewählt? Zum einen ist dieser Ring als Reminiszenz an den Leipziger Ring und die Demonstrantinnen und Demonstranten von 89 zu verstehen. Aber es gibt weitere gute Gründe. Nachgefragt bei Ben Busche und Miguel de Guzmán:

Von , (Kommentare: 0)

Kerzenpate beim Lichtfest Leipzig werden – So einfach geht’s!

Im vergangenen Jahr konnten Bürgerinnen und Bürger erstmals im Vorfeld des Lichtfestes Kerzenpate werden, indem sie symbolisch ein Teelicht für die traditionelle Kerzen-89 erwarben. Der Erlös der Aktion ging an zwei soziale Projekte in Leipzig. Die schöne Idee der Kerzenpatenschaft wird 2021 fortgesetzt. Kerzenpate werden ist ganz einfach!

Von , (Kommentare: 0)

Was ist Licht?

Lichtfest Leipzig. Was gibt es zu sehen: Lichtprojekte auf dem Augustusplatz, dem Burgplatz und dem Richard-Wagner -Platz. Licht eben. Eigentlich ganz einfach. Oder doch nicht? Wir haben die Künstlerteams aus Berlin, Madrid und Budapest gefragt „Was ist Licht? “ und spannende Antworten erhalten.

Von , (Kommentare: 0)

„Wenn keiner kommt, wird nichts zu sehen sein!“ – „89 Stimmen“ braucht die Lichtfestbesucherinnen und -besucher

Mit Blick auf die Montagsdemonstrationen formulierte Florian Giefer ganz schnörkellos: „Wenn 1989 niemand gekommen wäre, wäre auch nichts passiert“, so der Künstler beim Pressegespräch zum Lichtfest. Giefer ist Teil von „Loomaland“. Zusammen mit Denis Bivour hat er das interaktive Lichtprojekt „89 Stimmen“ für den Richard-Wagner-Platz konzipiert: ein Lichtlabyrinth aus Text, das nur durch die Anwesenheit von Besucherinnen und Besuchern sichtbar wird. Besonderheit der Textzitate: Alles stammen von Frauen, die aktiv an der Friedlichen Revolution beteiligt waren.

Von , (Kommentare: 0)

Bist du drin oder draußen? - Zweiter Workshop für Burgplatz-Installation „Ring“

Knapp zwei Wochen vor dem Lichtfest (Samstag, 9.10.) laufen die Vorbereitungen bei allen Künstlerteams auf Hochtouren. Am vergangenen Wochenende fand für das Projekt „Ring (do/undo/redo) der zweite Workshop statt. Ziel: Gestaltung von mehreren Paneelen der begehbaren Installation, die auf dem Burgplatz zu sehen sein wird.

Von , (Kommentare: 0)

Lichtfest Leipzig 2021

2021 präsentiert sich das Lichtfest Leipzig mit einem neuen, dezentralen Konzept. Wichtigste Änderung: Statt wie bislang ausschließlich auf dem Augustusplatz findet das Lichtfest in diesem Jahr an mehreren Orten innerhalb des Rings statt.

Von , (Kommentare: 0)

Licht-Ton-Installation „Leipzig-Berlin“ noch bis 9. Oktober im Hauptbahnhof zu sehen

Anlässlich des Jubiläums „30 Jahre Friedliche Revolution“ zeigt der Künstler Philippe Morvan aus Leipzigs Partnerstadt Lyon in den Promenaden Hauptbahnhof (Osthalle) noch bis einschließlich 9. Oktober 2019 die Licht-Ton-Installation „Leipzig-Berlin“, aus rund 1.000 Retro-Taschenlampen.

Von

Viertelrausch-Interviewreihe: „Ach echt, als Frau?“ – Wie Eva Meitner Dirigentin wurde und Leipzig lieben lernte

Eva Meitner ist Chefdirigentin des Sinfonischen Orchesters Hoyerswerda und seit kurzem auch des Freien Orchesters Leipzigs. Für die Interviewreihe des Online-Magazins Viertelrausch wurde sie als eine von sechs Frauen portraitiert.

Von

XXI. Theodor-Litt-Symposium zum Thema "Integration und Wertebildung“

Am 19. und 20. Oktober 2017 findet im Zeitgeschichtlichen Forum Leipzig das XXI. Theodor-Litt-Symposium statt. Unter dem Titel „Integration und Wertebildung – Eckpfeiler der politischen Bildung“ referieren und diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Bildung, Medien und zivilgesellschaftlichen Initiativen.

Von

Lichtfest Leipzig: Mehr als 15.000 Besucher erinnern an den 9. Oktober 1989

Mehr als 15.000 Leipziger und Gäste erinnerten am 9. Oktober 2017 auf dem Leipziger Augustusplatz an die historischen Ereignisse im Herbst ´89. Unter dem Motto „Aufbruch – Verantwortung – Offenheit“ erlebten sie einen spannenden Abend, in dessen Zentrum die 1989 erkämpften Werte der Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit standen.

Von

Lichtfest Leipzig 2017: Podiumsdiskussion und Konferenz am 5. Oktober 2017

Unter dem Motto „Aufbruch – Verantwortung – Offenheit“ sind Interessierte am 5. Oktober ab 19 Uhr zu einer Podiumsdiskussion in der Alten Börse eingeladen. Zudem findet eine vom Europäischen Zentrum für Presse- und Medienfreiheit organisierte Konferenz zum Thema „Defending journalists under threat“ statt. Beide Veranstaltungen sind kostenfrei.

Von

Viertelrausch-Interviewreihe: Oberbürgermeister Burkhard Jung über Demokratie und den Kampf gegen antidemokratische Kräfte

Im Rahmen der Interviewreihe des Online-Magazins Viertelrausch zum Lichtfest-Thema 2017 sprach Leipzigs OBM Burkhard Jung über seine Aufgaben als Stadtoberhaupt, die Entwicklung Leipzigs in den letzten 25 Jahren und über die stete Verteidigung demokratischer Werte in Zeiten, in denen antidemokratische Kräfte immer stärker wirken.

Von

Viertelrausch-Interviewreihe: 26-jährige Studentin Kristin spricht über ihre Eltern, Identitätsprobleme und die digitale Überwachung

Die 26-jährige Studentin Kristin zog als Kind mit ihren Eltern von Leipzig nach Mölln in Schleswig-Holstein. Heute lebt sie im Leipziger Stadtteil Stötteritz. Im Rahmen der Interviewreihe des Online-Magazins Viertelrausch zum Lichtfest-Thema 2017 sprach sie mit dem Viertelrausch-Team:

Von

Lichtfest Leipzig 2017: Programm der Feierlichkeiten am 9. Oktober 2017 vorgestellt

Mit Talk, Jazz und Video setzt der künstlerische Leiter Jürgen Meier in diesem Jahr beim Lichtfest Leipzig neue künstlerische Akzente. Zu den Gästen gehören unter anderem Claudius Nießen, Autor und Geschäftsführer des Deutschen Literaturinstituts Leipzig, der Journalist Jürgen Engert, die Journalistin Juliane von Reppert-Bismarck, Filmemacherin Anke Ertner sowie Dr. Lutz Kinkel, Geschäftsführer des Europäischen Zentrums für Presse- und Medienfreiheit in Leipzig.

Von

ECPMF-Konferenz in Leipzig: Offene Diskussion über Medienfreiheit in Zeiten von "Fake News"

Unter dem Motto "Die Verteidigung der Wahrheit" lädt das Europäische Zentrum für Presse- und Medienfreiheit (ECPMF) am 13. und 14. Juni 2017 zu Diskussionen rund um die Themen Medienfreiheit und "Fake News" ein. Im Ringcafé am Roßplatz gehen internationale Experten auf die Fragen ein, wie es um die Medienfreiheit in Deutschland und Europa steht, welchen gesellschaftlichen Einfluss Fake News haben und wie mit diesen umzugehen ist.

Von

Premiere zur Leipziger Buchmesse 2017: Wensierski präsentiert neues Buch über Friedliche Revolution in Leipzig

Pünktlich zur Leipziger Buchmesse veröffentlicht der Schriftsteller, Journalist und Dokumentarfilmer Peter Wensierski sein neues Werk. "Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution" erzählt die bewegende und authentische Geschichte einer Gruppe junger Leipziger, die sich gegen das DDR-Regime auflehnte.

Von

Biografie des ehemaligen Nikolaikirche-Pfarrers Friedrich Magirius erschienen

Im März 2017 erscheint im Mitteldeutschen Verlag die Biografie des Theologen und ehemaligen Pfarrers der Nikolaikirche, Friedrich Magirius: "Gelebte Versöhnung – Meine Erinnerungen". Im Zentrum seiner Lebenserinnerungen stehen die Ereignisse rund um die Friedliche Revolution in Leipzig. Seine Autobiografie stellt Magirius auch im Rahmen der Leipziger Buchmesse vor.

Von

Video Contest: Gewinner überzeugt mit Kurzvideo zum Thema Friedliche Revolution

Patrick Schwarz heißt der Sieger des ersten Video Contest Leipzig, der 2016 im Rahmen des internationalen Video Summit Leipzig durchgeführt wurde. Mit einem emotionalen Kurzvideo zum Thema Friedliche Revolution überzeugte der 27-jährige Dresdner die Fachjury und sicherte sich einen Folgeauftrag im Wert von 10.000 Euro für die Standortkampagne "So geht sächsisch." des Freistaates Sachsen. Der Film mit dem Titel "Festival of Lights - On The Traces of The Peaceful Revolution" wurde mit dem ersten Platz gekürt.

Von

Emotionaler Kurzfilm zum Lichtfest Leipzig 2016

Ein emotionaler Kurzfilm macht das Lichtfest Leipzig nun auch für alle jene, die das Ereignis dieses Jahr versäumt haben, erlebbar. In einer spannenden Mischung aus eingesprochenen Texten von Sylvester Groth und Live-Mitschnitten der Bühneninszenierung wird das Motto "Mut – Werte – Veränderung" in den Fokus gerückt. Kommentare von Besuchern unterstreichen nicht nur die Stimmung vom 9. Oktober 2016, sondern zeigen auch eindrücklich, welche Anziehungskraft das Lichtfest sowohl für Leipziger als auch für Touristen hat.

Von

Historische Dokumentation "Wir haben nur die Straße" – Lesung am 17. Oktober in der Nikolaikirche

Mit ihrem Buch "Wir haben nur die Straße" und der dazugehörigen Audio-CD dokumentieren die Herausgeber Achim Beier und Uwe Schwabe vom Leipziger Archiv Bürgerbewegung die letzten Tage und Stunden rund um den 9. Oktober 1989 in Leipzig. Mitschnitte von Reden, Fotografien sowie zahlreiche Dokumente belegen eindrücklich den sich formierenden friedlichen Widerstand innerhalb der Bevölkerung und die Bemühungen der SED, diesen zu unterbinden.

Von

Galerie für Zeitgenössische Kunst und Lichtfest-Künstler Mischa Kuball stellen Buch "public preposition" vor

Am 21. Oktober lädt die Galerie für Zeitgenössische Kunst (GfZK) zu einer Buchvorstellung ein. Um 18 Uhr sprechen die Kuratorinnen und Kunsthistorikerinnen Dr. Barbara Steiner und Vanessa Joan Müller, GfZK-Direktorin Franciska Zólyom sowie Lichtkünstler Mischa Kuball unter dem Motto "public preposition" – so auch der Titel des Buches – über ein verändertes Verhältnis von Öffentlichkeit.

Von

Erinnerung an die Friedliche Revolution im Herbst 1989: Mehr als 15.000 Besucher beim Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz

Unter dem Motto "Mut – Werte – Veränderung" erinnerte das Lichtfest Leipzig am 9. Oktober 2016 auf dem Augustusplatz an die Friedliche Revolution vor 27 Jahren. Trotz des nass-kalten Wetters kamen mehr als 15.000 Leipziger und Gäste, darunter Martin Schulz (Präsident des Europäischen Parlaments), Iris Gleicke (Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer) und Martin Dulig (sächsischer Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr). Sie erlebten eine facettenreiche künstlerische Inszenierung, die historisches und aktuelles Text- und Fotomaterial, Videos, Tanz und Musik zu einer emotionalen Darbietung verband.

Von

Zwei Lichtinstallationen an der "Runden Ecke" Leipzig erinnern an innerdeutsche Grenze und Sturz der SED-Diktatur

Von Freitag (7. Oktober 2016) bis Sonntag (9. Oktober) zeigt die Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" in ihrem unmittelbaren Umfeld zwei Lichtinstallationen: die Installation "HORCHTURM an der OHRENBURG" sowie "Patrouille / Kontakt" des Hallenser Künstlers Carsten Saeger.

Von

Unabhängige Berichterstattung in Gefahr? - Internationale Konferenz zur Freiheit der Medien

Die Medien sehen sich heute vielfältigen Gefahren gegenüber. Populistische Bewegungen oder der internationale Terrorismus sind nur zwei, die die freie Medienlandschaft ins Wanken zu bringen versuchen. Ein Einzelner ist nicht stark genug, um diese Herausforderungen zu meistern – ein Netzwerk indes kann das. Diesem Thema widmet sich die Konferenz "The Power of the Crowd – together for an independent Journalism" des European Centre for Press and Media Freedom (ECPMF) am 6. und 7. Oktober auf dem Mediencampus der Villa Ida.

Von

Probenphase aller Akteure für das Leipziger Lichtfest 2016 hat begonnen

Am Sonntag (9. Oktober) erinnert das Lichtfest auf dem Leipziger Augustusplatz – dem historischen Kundgebungsort von 1989 – an die Friedliche Revolution vor 27 Jahren. Die Akteure des Abends trafen sich am vergangenen Wochenende zu einer ersten gemeinsamen Probe. Das Lichtfest beginnt am 9. Oktober um 20 Uhr.

 

Von

Brücken Bauen – Leipzig wirbt beim Tag der Deutschen Einheit

Dresden ist an diesem Wochenende (1. bis 3. Oktober) Gastgeber des Tags der Deutschen Einheit. Der Anlass für das Fest ist ohne den Mut Tausender DDR-Bürger, die im Herbst 1989 für weitreichende Veränderungen in ihrem Land demonstrierten, undenkbar. Während des Bürgerfestes in der Dresdener Innenstadt präsentiert sich die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH an zwei Standorten.

Von

Dreharbeiten mit dem Leipziger Ballett für Videoinstallation beim Lichtfest 2016

Die Vorbereitungen für das Lichtfest 2016 in Leipzig laufen auf Hochtouren: Am Dienstag (27. September) entstanden in Zusammenarbeit mit dem Leipziger Ballett verschiedene Videosequenzen, die am 9. Oktober auf den Projektionsflächen im Bühnenhintergrund zu sehen sein werden. Sie zeigen Ausschnitte aus Mario Schröders Lichtfest-Choreografie. Das Leipziger Ballett ist aber nicht nur als Einspieler, sondern auch live zu sehen.

Von

Auszeichnung: App "Zeitfenster. Friedliche Revolution Leipzig" schon zweifach prämiert

Für die Konzeption und Umsetzung der App "Zeitfenster. Friedliche Revolution Leipzig" wird die Lehreinheit Geschichtsdidaktik am Historischen Seminar der Universität Leipzig mit dem Innovationspreis Weiterbildung des Freistaates Sachsen 2016 geehrt. Das Kulturministerium verleiht die Auszeichnung am Donnerstag, 22. September 2016, um 15 Uhr in der Leipziger Außenstelle der Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen (BstU)

Von

Aufmerksamkeitsstarke Werbung für das Lichtfest

Mit City-Light-Plakaten an insgesamt 750 Standorten wirbt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH in verschiedenen mitteldeutschen Städten für das Lichtfest. Aktuell hängen die aufmerksamkeitsstarken Motive in Dresden. In den kommenden Wochen folgen Plakatierungen in Gera und Berlin. Möglich ist diese Präsenz im Segment Outdoor-Werbung durch das Mediasponsoring der Firma JCDecaux.

Von

Künstlerischer Lichtfest-Leiter Meier zeigt Kunstwerk bei Lichtkunstfestival "Aufstiege"

Jürgen Meier, seit 2009 künstlerischer Leiter des Lichtfests Leipzig, ist mit seiner Installation "Amandusfall" beim Lichtkunstfestival "Aufstiege" vertreten. Für das dreiwöchige Event vom 16. September bis zum 9. Oktober 2016 wurden mehr als 40 Licht- und Intermediakünstler aus aller Welt, darunter Ryoji Ikeda (JPN), Michaela Gleave (AUS) und Erik Mátrai (HUN) eingeladen, sich von den zahlreichen Aufstiegsorten in der Region Stuttgart inspirieren zu lassen und ihre Arbeiten an Treppen, Türmen oder Unterführungen zu zeigen.

Von

Skizzen des Architekten Theo Deutinger fließen in Videoperformance zum Lichtfest Leipzig 2016 ein

Die Geschichte der Friedlichen Revolution ist untrennbar mit dem Überwinden von Grenzen verbunden. Zum einen war es der Mut der Bürger, die ideellen Grenzen des ehemaligen DDR-Regimes zu hinterfragen und im Angesicht der bewaffneten Sicherheitskräfte für Frieden und Freiheit zu demonstrieren. Zum anderen brachten sie dadurch die physische Grenze, die Mauer, zum Einsturz und veränderten das Gesicht Deutschlands und Europas. Folgerichtig greift das Lichtfest Leipzig diesen Gedanken in seiner künstlerischen Umsetzung auf. 

Von

Lichtfest-Akteure treffen sich in Leipzig zum ersten gemeinsamen Probengespräch

Am 1. September 2016 kamen die Akteure des diesjährigen Lichtfests erstmals zu einem gemeinsamen Probengespräch zusammen: Sylvester Groth (Schauspieler), Mario Schröder (Chefchoreograf Leipziger Ballett), Marit Schulz (Gesamtleitung) und Jürgen Meier (künstlerische Leitung) besprachen in der Oper Leipzig den aktuellen Planungsstand, konkretisierten Text- und Musikauswahl sowie Szenenfolgen. Die Wirkung des Zusammenspiels von Wort, Bild und Ton auf die Lichtfest-Besucher auf dem Augustusplatz stand dabei besonders im Fokus.

Von

Leipzig erinnert an den Herbst 89 – Programm zum Lichtfest am 9. Oktober 2016 vorgestellt

Am 9. Oktober 2016 erinnern Leipziger und Gäste wieder gemeinsam an die historischen Ereignisse im Herbst 89. Am 1. September stellten Leipzigs OBM Burkhard Jung, Tobias Hollitzer, Sprecher Initiativgruppe "Tag der Friedlichen Revolution - Leipzig 9. Oktober 1989" und LTM-Geschäftsführer Volker Bremer das diesjährige Programm vor. Ebenfalls anwesend waren die Lichtfest-Akteure Sylvester Groth (Schauspieler) und Mario Schröder (Direktor Leipziger Ballett) sowie Marit Schulz (Lichtfest-Projektleiterin) und Jürgen Meier (künstlerischer Leiter).

Lichtfest Leipzig 2016: Das komplette Programm finden Sie hier

Von

Noch mehr Highlights in Leipzig: HGB-Tagung und Lichtinstallation ergänzen Veranstaltungsprogramm zum Herbst 1989

Zahlreiche Leipziger Institutionen und Partner knüpfen mit ihren Projekten und Beiträgen an die zentralen Gedenkveranstaltungen am 9. Oktober – das Friedensgebet und die Rede zur Demokratie in der Nikolaikirche sowie das Lichtfest auf dem Augustusplatz – an. Die HGB lädt zu einer öffentlichen Tagung zum Thema "Über die Grenze" ein. Eine Lichtinstallation an der Pizzeria San Remo greift das selbe Thema mit einer Lichtinstallation auf.

Von

Abwechslungsreiche Veranstaltungen zum Herbst 1989 in Leipzig: Street Art, Poetry Slam und Illuminationen

Rund um den 9. Oktober 2016 beleuchten in Leipzig zahlreiche Veranstaltungen die Ereignisse des Herbst 1989 und setzen sie in einen aktuellen Kontext. So nimmt das Street-Art-Festival in den Promenaden Hauptbahnhof inhaltlich Bezug auf das Lichtfest. Am 8. Oktober sind Julius Fischer, Leonie Warnke und Volker Strübing bei einem Poetry Slam in drei halbstündigen Sessions. Mit Fotos und Informationen rund um den Herbst 89 empfängt das Motel One Leipzig-
Nikolaikirche, direkt am historischen Ort gelegen, seine Gäste.

Von

Ostbeauftragte unterstützt das Lichtfest Leipzig / Iris Gleicke am 9. Oktober zu Gast

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt 2016 das Lichtfest Leipzig, das in Erinnerung an den Herbst 89 alljährlich der emotionale Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 9. Oktober ist. Iris Gleicke – Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister fürWirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer – wird so wie bereits im Vorjahr persönlich in Leipzig zu Gast sein und an den zentralen Gedenkveranstaltungen teilnehmen.

Von

Mehrsprachige App "Leipzig 89" führt zu 20 Orten der Friedlichen Revolution

Wer sich im Vorfeld des Lichtfest Leipzig auf die Spuren der Friedlichen Revolution begeben möchte, erhält im Leipziger Stadtraum interessante Anregungen. 20 Stelen markieren wichtige Originalschauplätze des demokratischen Aufbruchs von 1989/90. Ergänzend dazu bietet die kostenlose App "Leipzig '89" einen mehrsprachigen Audioguide an, der gps-gestützt zu den Orten der Friedlichen Revolution führt.

Von

Lesetipps rund um den Herbst 89 für Kinder und Erwachsene

Mit diesen beiden Büchern haben große und kleine Leser die Gelegenheit, sich mit den historischen Ereignissen der Friedlichen Revolution zu beschäftigen. Erwachsenen sei die Studie "Der eigene Aufbruch" von Susan Baumgartl empfohlen. Kinder nähern sich der Friedlichen Revolution mit der Geschichte "Fritzi war dabei" von Autorin Hanna Schott.

Von

Can Dündar und Erdem Gül erhalten Leipziger Preis für die Freiheit und Zukunft der Medien

Mit dem Leipziger Preis für die Freiheit und Zukunft derMedien werden in diesem Jahr die türkischen Journalisten Can Dündar und Erdem Gül geehrt. Beide Journalisten wurden zur Zielscheibe des Staates wegen eines gemeinsam verfassten Berichts über angebliche Waffenlieferungen der Türkei an Extremisten in Syrien.

Von

9. Oktober 2016: EU-Parlamentspräsident Martin Schulz hält Rede zur Demokratie

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz, wird am 9. Oktober, dem "Tag der Friedlichen Revolution", die diesjährige Rede zur Demokratie in der Leipziger Nikolaikirche halten. Die Rede gehört neben dem Friedensgebet in der Nikolaikirche und dem Lichtfest Leipzig zum Kernprogramm der Veranstaltungsreihe "Herbst ´89" anlässlich des Jahrestages der Friedlichen Revolution.

Von

Zum Katholikentag: Videoprojektion von Lichtfest-Künstlern an der Kirche St. Trinitatis Leipzig

Der Künstlerische Leiter des Lichtfests Leipzig, Jürgen Meier, präsentiert während des Deutschen Katholikentags 2016 in Leipzig eine Installation am Brunnen der Kirche St. Trinitatis mit dem Titel  "NachtLied". Gäste und Teilnehmer sind aufgefordert einen Beitrag in "NachtLied" zu gestalten.

Von

Programm Lichtfest Leipzig 2016 - Leipzig erinnert an den 9. Oktober 1989

Mit den Rufen "Wir sind das Volk" und "Keine Gewalt" sammelten sich am 9. Oktober 1989 70.000 zum Marsch über den Leipziger Innenstadtring, um für Freiheit und Demokratie zu demonstrieren und damit den Weg zum Mauerfall, für die Einheit Deutschlands und Europas zu bereiten. Die Erinnerung daran halten die Leipzigerinnen und Leipziger jedes Jahr auf vielfältige Weise lebendig. Im Mittelpunkt stehen an diesem Tag Friedensgebet, Rede zur Demokratie und das Lichtfest Leipzig.

Von

Lichtfest Leipzig 2014 mit dem FAMAB Award geehrt / Silberner Apfel in der Kategorie "Best Cultural Event"

Vor rund 1.300 Gästen in der MHPArena Ludwigsburg wurde am 12. November 2015 das Lichtfest Leipzig 2014 mit dem FAMAB Award ausgezeichnet. Den silbernen Apfel nahmen der künstlerische Leiter Jürgen Meier, stellvertretend für das gesamte Team der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH, Marit Schulz (Projektleiterin), Tobias Firnhaber (Produktion) und Mirko Schimmelschmidt (Marketing) sowie als Vertreter der Fairnet GmbH (technischer Dienstleister) Dirk Deumeland (Geschäftsführer) und Jörg Wagner (Veranstaltungsmeister Technik) entgegen. In der Kategorie "Best Cultural Event" war es die höchste Auszeichnung des Abends.

 

Von

Lichtfest Leipzig: 25.000 erinnern unter dem Motto „Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?“ an den 9. Oktober 1989

25.000 Leipziger, Gäste und hochrangige Repräsentanten erinnerten am 9. Oktober 2015 auf dem Augustusplatz Leipzig an den Herbst `89. Unter dem Motto "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?" erlebten sie ein bewegendes künstlerisches Programm, das sich mit den Themen Integration und Identifikation, mit Heimat und Fremde beschäftigte. Eine multimediale Inszenierung mit Texten, Fotos, Videos und Musik stellte historische und aktuelle Bezüge her.

Von

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Staatssekretärin Iris Gleicke beim Lichtfest Leipzig zu Gast

Das Lichtfest Leipzig wechselt in diesem Jahr nicht nur inhaltlich und bühnentechnisch die Blickrichtung, sondern auch im Ablauf: In diesem Jahr wird auf offizielle Grußworte verzichtet. Stattdessen stimmt Moderatorin Pinar Atalay ab 20 Uhr mit einem kurzen Talk auf das Thema des Abends "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?" ein.
Als Gesprächspartner erwartet sie neben Oberbürgermeister Burkhard Jung u.a. auch Wolfgang Niersbach.

Von

Lichtfest Leipzig auf Social-Media-Kanälen präsent / Live erstmals auch per Periscope App

Aktuell sind die letzten Vorbereitungen für das Lichtfest Leipzig in vollem Gange. Am Dienstag probte beispielsweise Schauspieler Florian Lukas (u. a. "Weissensee") mit dem Chor der Oper Leipzig seinen Auftritt. Bei der Generalprobe am 8. Oktober laufen erstmals alle Fäden auf der großen Bühne auf dem Augustusplatz zusammen, bevor am 9. Oktober, 20.00 Uhr, das Lichtfest Leipzig beginnt. Die Generalprobe und auch das Lichtfest selbst zeichnet das Social-Media-Team der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH erstmals via Periscope, einer Live-Streaming App, auf und teilt sie auf Twitter.

Von

Lichtfest 2015: Aufbau am Augustusplatz hat begonnen

Auf dem Augustusplatz wurde heute (5. Oktober) mit den Bühnenaufbauten für das Lichtfest Leipzig begonnen, die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am Freitag erleben Tausende Besucher beim Lichtfest ab 20 Uhr den emotionalen Höhepunkt der Feierlichkeiten Leipzigs zum 9. Oktober. Unter dem Motto "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?" befasst es sich 25 Jahre nach der Wiedervereinigung beider deutscher Staaten mit Integration und Identifikation, mit Heimat und Fremde – damals wie heute.

Von

Tobias Hollitzer mit Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt

Am 1. Oktober wurde Tobias Hollitzer im Schloss Bellevue von Bundespräsident Joachim Gauck für seinen Einsatz für Freiheit und Demokratie mit dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse geehrt. Hollitzer, der schon als Jugendlicher in Leipzig in Dritte-Welt- und Umweltgruppen aktiv war, gründete 1989 das Bürgerkomitee Leipzig mit und setzte sich für die Auflösung der Staatssicherheit und den Erhalt der Stasi-Akten ein. Bis heute wirkt er im Vorstand des aus dem Bürgerkomitee hervorgegangenen Vereins und Trägers der Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke".

Von

LTM GmbH wirbt zum 25. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung in Frankfurt für das Lichtfest / Starke Werbepräsenz auch in Mitteldeutschland

Mit einem umfassenden Marketing-Mix begleitet die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der deutschen Einheit vom 2. bis 4. Oktober in Frankfurt/Main. Rund 150 City-Light-Plakate (CLP) werben in der Partnerstadt für das Lichtfest Leipzig. Außerdem werden unter den Gästen des dreitägigen Bürgerfestes 1.000 Windlichter verteilt. Auch sie weisen mit dem Leitmotiv-Bild auf das Lichtfest zur Erinnerung an die Friedliche Revolution im Herbst 1989 hin.

Von

"Leipzig '89 – Friedliche Revolution": Zwei Hinweisschilder werden an der Autobahn A 14 installiert

Auf dem Augustusplatz präsentierte die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH am 18. September 2015 ein neues touristisches Hinweisschild: Die 3,60 Meter breiten und 2,40 Meter hohen Informationstafeln werden an der Autobahn A 14 auf Leipzig als Stadt der Friedlichen Revolution verweisen. In Richtung Dresden wird das Schild zwischen den Anschlussstellen Schkeuditz und Leipzig-Nord aufgestellt; in Richtung Magdeburg zwischen Kleinpösna und Leipzig-Ost.

Von

Lichtfest Leipzig 2015: Künstlerisches Konzept vorgestellt

25 Jahre nach der Wiedervereinigung steht das Lichtfest Leipzig unter dem Motto "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?". Am 18. September 2015 gab die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH Auskunft über das künstlerische Konzept des Lichtfestes und stellte ausgewählte Protagonisten persönlich vor. Mi dabei waren Florian Lukas (Schauspieler), Alessandro Zuppardo (Chordirektor der Oper Leipzig), Volker Bremer (Geschäftsführer LTM GmbH), Marit Schulz (Projektleiterin Lichtfest Leipzig, LTM GmbH), Jürgen Meier (künstlerischer Leiter Lichtfest Leipzig) und Tobias Hollitzer (Sprecher der Initiative "Herbst "89").

Von

Leipzig erinnert unter dem Motto "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?" an den 9. Oktober 1989

Nach der großen Jubiläumsausgabe aus Anlass des 25. Jahrestages der Friedlichen Revolution auf dem gesamten Innenstadtring kehrt das Lichtfest Leipzig 2015 auf den Augustusplatz zurück und beschreitet thematisch neue Wege. "Freiheit – Gleichheit – Brüderlichkeit?" lautet das Motto in diesem Jahr. Für die Umsetzung wurden prominente Mitstreiter gewonnen: Der Schauspieler Florian Lukas (u.a. "Weissensee"; "Grand Budapest Hotel") schlüpft stellvertretend in die Rolle derer, die zurückblicken. Vor dem Hintergrund historischen Ton- und Bildmaterials liest er literarische Sequenzen. Aktuelle Bezüge dazu stellen die von der Journalistin und TV-Moderatorin Pinar Atalay vorgetragenen Nachrichten her.h.

Von

Leipzig ist Doppelpreisträger des 1. Europäischen Festivals der Tourismusförderung

Beim erstmalig vom 3. bis 6. Juni 2015 in Rueil-Malmaison (bei Paris) durchgeführten 1. Europäischen Festival der Tourismusförderung konnte Leipzig einen großen Erfolg erzielen und zwei von insgesamt sechs ausgeschriebenen Preisen gewinnen. Die Jury kürte das "Lichtfest Leipzig 2014" und den alternativen Stadtführer "Verborgenes Leipzig" zu den Gewinnern in den Kategorien "Veranstaltungsstrategie" sowie "Print-Medien". Beide Projekte waren zuvor von der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH erfolgreich präsentiert worden.

Von

Starker visueller Eindruck: Lichtkunstprojekt beim "Festival of Light Jerusalem"

In diesem Jahr begehen Israel und Deutschland den 50. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen. Leipzig beteiligt sich mit einer Vielzahl von Projekten an dem länderübergreifenden Programm anlässlich des Jubiläums. Ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist die "Leipziger Woche" vom 4. bis 10. Juni in Jerusalem. Integrativer Bestandteil ist ein Lichtfestbeitrag zum parallel stattfindenden "7. Festival of Light", zu dem mehr als 300.000 Besucher erwartet werden.

Von

Freischaltung der neuen Museums-App "Leipzig '89" zu den Orten der Friedlichen Revolutio"

Das Bürgerkomitee Leipzig e.V., Träger der Gedenkstätte Museum in der "Runden Ecke" , präsentiert die neue Museums-App "Leipzig '89" zu den Orten der Friedlichen Revolution. Seit dem 20. Mai 2015 können Interessierte eine App zur gleichnamigen Stelen-Ausstellung im Leipziger Stadtraum downloaden und sich den Rundgang so selbstständig und multimedial erschließen. Mit der neuen App erweitert die Gedenkstätte ihr vielfältiges historisches und touristisches Angebot auf den Bereich der Neuen Medien.

Von

Buch zum Lichtfest Leipzig im Handel

Genau einen Monat nach dem Lichtfest gibt die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH in Kooperation mit der Leipziger Medien und Servicegesellschaft (LMSG) ein hochwertiges Buch heraus: "Lichtfest Leipzig 2014 – 25 Jahre Friedliche Revolution" lässt auf 96 Seiten den 9. Oktober Revue passieren: Die reich bebilderte Publikation stellt alle Kunst-Installationen auf je zwei Doppelseiten vor. Abgerundet wird die zweisprachige Publikation (deutsch/englisch) mit einem Essay der Leipziger Schriftstellerin Kathrin Aehnlich und mit Informationen zum Herbst 1989.

Von

"Tag der Entscheidung" in Leipzig gewürdigt: etwa 200.000 Teilnehmer gedenken beim Lichtfest Leipzig der Friedlichen Revolution vor 25 Jahren

Anlässlich des Jubiläums 25 Jahre Friedliche Revolution kamen heute Abend rund 200.000 Leipziger Bürger, Gäste und hochrangige politische Repräsentanten aus aller Welt auf den Augustusplatz und den Innenstadtring. Im Rahmen des Lichtfests Leipzig erlebten sie ab 19 Uhr Grußbotschaften von Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung, dem sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich sowie u. a. von Bundespräsident Joachim Gauck und den Staatspräsidenten Polens, Tschechiens, der Slowakei und Ungarns. Nach der offiziellen Eröffnung starteten Kunstprojekte an mehr als 20 Stationen entlang des 3,6 Kilometer langen Innenstadtrings.

Von

"Wir sind das Volk": Leipzig gedenkt der Friedlichen Revolution vor 25 Jahren

Am Freitag haben Oberbürgermeister Burkhard Jung, der Chef der Sächsischen Staatskanzlei Staatsminister Dr. Johannes Beermann, Tobias Hollitzer, Sprecher der Initiativgruppe "Herbst ’89", Volker Bremer, Geschäftsführer der Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH, Marit Schulz, Leiterin des Lichtfest Leipzig sowie Jürgen Meier, künstlerischer Leiter des Lichtfest Leipzig, die Planungen für die Feierlichkeiten zum 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution vorgestellt.

Default Skin, Thumbnails

Thumbnails Slider